Umweltverantwortung in Reinform

Im Rahmen des Nachhaltigkeitskonzepts für die gesamte Transport- und Logistikbranche strebt das Bundesverkehrsministerium seit einigen Jahren eine stärkere Umgewichtung der logistischen Verkehre an – von der Straße auf die umweltfreundlicheren Transportwege wie Schiene und Binnenschiff-fahrt. Dabei zeichnet sich insbesondere der Transport zu Wasser aus: Ein geringer Energieverbrauch und somit weniger CO2-Emissionen stellen hier unschlagbare Vorteile gegenüber anderen Verkehrsträgern dar. Laut Bundesverband der Deutschen Binnenschiffahrt e.V. (BDB) benötigt das Binnenschiff durchschnittlich 67 % weniger Energie als der Lkw und 35 % weniger als die Bahn. Und wo wenig Treibstoff verbrannt wird, fallen auch verhältnismäßig weniger Abfall und Emissionen an. Des Weiteren spricht die optimierte Transportkapazität durch Großmotorgüterschiffe und Schubschifffahrt für das System „Binnenschiff/Wasserstraße“.

Wir bei der DTG und die angeschlossenen Schiffseigner sind von den Vorzügen der Binnenschifffahrt seit über 100 Jahren überzeugt.
Profitieren auch Sie von den Vorteilen dieses sicheren, leistungsfähigen und umweltfreundlichen Transportmittels. Setzen Sie auf unsere Flotte!
Mit dem Koppelverband Futura/Matura erhielt als einer der ersten Binnen-schiffe der Trockenschifffahrt in Deutschland ein Mitglied der DTG den Green Award. Ein Beweis dafür, dass sich die Schiffseigner ihrer Umweltverant-wortung stellen und sich stets auf dem aktuellen Entwicklungsstand halten. Doch die Auszeichnung bescheinigt nicht nur ein optimales Umwelt-management sowie geringe Luftschadstoffe und Abwässer, niederländische Häfen gewähren Zertifikatinhabern außerdem Rabatte auf Hafenliegegelder.