„Geht nicht, gibt’s nicht!“ – BINNENSCHIFFFAHRT!

Die Leistungsfähigkeit des Systems Wasserstraße, gerade beim Transport von großvolumigen und schweren Gütern (GST), ist vielen Unternehmen und Spediteuren oft nicht bekannt.

Liefertermine werden mit entsprechendem Voravis zuverlässig eingehalten.
Bei Bedarf und entsprechender Besatzung fährt das Binnenschiff 24/7.
Restriktionen bei Abmessungen und Gewichten gibt es so gut wie keine.

Zur Entlastung von Umwelt und Straßeninfrastruktur ist es notwendig, das Binnenschiff als zuverlässigen Verkehrsträger zukünftig stärker in die Transportkette einzubauen!

 

DTG-Mitgliedsschiff GMS“CATHARINA“, beladen mit 67m-langen Flügeln.

Nachwuchs in der Disposition

Herr Lasse Küpper

Wir freuen uns, dass wir auch 2020 den Nachwuchs fördern können.

Zum 01.08.2020 haben wir mit Herrn Lasse Küpper einen neuen Auszubildenden zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen eingestellt.

Herr Küpper wird zunächst in der Duisburger Disposition tätig sein und im Laufe seiner Ausbildung auch andere Abteilungen und unsere Niederlassungen kennenlernen.

Applaus, Applaus, Applaus!

Geschmückter Tisch

Unsere ehemalige Auszubildende Jana Benli hat ihre Abschlussprüfung zur Kauffrau für Büromanagement mit Bravour bestanden!

Nicht nur deshalb, sondern auch weil sie ein toller Mensch ist und sich schon während der Ausbildung sehr gut in unser Team integriert hat, haben wir sie zur Verstärkung unserer Buchhaltung mit sofortiger Wirkung in ein festes Angestelltenverhältnis übernommen.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

DTG und die WITTIG GmbH helfen in Corona-Zeiten

Aufgrund eines verzweifelten Hilferufes von Frau Anita Blinten, Leiterin der Evangelischen Kinder- und Familienhilfe Bruckhausen in Krefeld, haben wir nicht lange überlegt. Zusammen mit dem Schiffsausrüster WITTIG GmbH haben wir 20 Pakete Toilettenpapier organisiert und gespendet.

Wegen der immer noch völlig unverständlichen Hamsterkäufe vieler Menschen in unserem Land wurden die Vorräte in dem Kinderheim knapp und es gab in der gesamten Umgebung über mehrere Tage nirgends mehr Toilettenpapier zu kaufen.

Jetzt hoffen die Firma WITTIG und wir, dass wir den dort lebenden 50 Kindern helfen konnten und vor allem, dass sie gut und gesund durch diese Zeiten kommen.